Im Bereich "Schafhut" wurde von einem unbekannten Täter zwischen 22. und 29. Oktober eine freistehende Samentanne umgesägt. Der Täter wurde offenbar bei der Tatausführung gestört,
da er lediglich den Baum umsägte, jedoch kein Holz entwendete. Der Schaden wird auf rund 150 Euro beziffert.