Das BRK-Seniorenhaus in Kronach hat mit Tanja Seuling eine kompetente Nachfolgerin für den bisherigen Heimleiter Harald Schubert gefunden. Bereits seit eineinhalb Jahren hat sie die stellvertretende Heimleitung inne und in dieser Zeit die Qualifikation als Heimleiterin mit einem Prüfungsergebnis von 1,0 erworben.
Seuling kommt aus der großen BRK-Familie. Sie will das Seniorenhaus gemeinsam mit ihrem Führungsteam und den Mitarbeitern weiterentwickeln und dazu viel Wissen und Ideen mit einbringen.
Klaus Löffler, Landrat und Vorsitzender des BRK-Kreisverbands Kronach, sprach Tanja Seuling seine Glückwünsche aus und wünschte stets eine glückliche Hand in allen Belangen sowie eine gute Zusammenarbeit mit ihr.
Löffler dankte dem bisherigen Heimleiter Harald Schubert für seine ausgezeichnete Arbeit in den letzten vier Jahren. Als sehr junge Führungskraft habe Schubert besonders das Großprojekt Erweiterungsbau mit den Wohngruppenkonzepten sowie die Sanierung des Bestandsgebäudes in der letzten Projektphase begleitet.
Die Bereiche des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Mitarbeiterentwicklung lagen ihm ebenfalls sehr am Herzen. Und ein weiteres Erfolgsprojekt war das Pflege-Flex-Konzept, das sich sehr positiv entwickelt habe. Auch die Entwicklung einer integrierten Tagespflege mit 14 Plätzen konnte erfolgreich unter seiner Heimleitung umgesetzt werden.
Zum 30. Juni übergibt er den Führungsstab an Tanja Seuling und kann sich beruhigt seinem eigenen Unternehmen im Bereich des Gesundheitsmanagements "Initiative Gesunder Betrieb" widmen. Foto: sd