Der TSV Burgebrach hat die Saison in der Ringer-Oberliga mit einem deutlichen 27:8-Heimerfolg gegen den AC Regensburg beendet. Damit verteidigte er den dritten Platz.

Acht Siege erkämpfte der TSV gegen den AC Regensburg. Die Stimmung in der Windeck- Halle war prächtig. Die Mannschaft und die Zuschauer feierten den dritten Platz mit diesem 27:8 -Sieg als Schlusspunkt einer herrlichen Saison. Trainer Michael Giehl meinte: "Unsere Gäste haben ihr Team etwas umgestellt. Sie vermuteten, dass Josef Giehl wieder in der 71-Kilogramm-Klasse ringt. Da lagen sie falsch. Unsere Aufstellung war wieder perfekt, und damit ging die Taktik voll auf." Der AC Lichtenfels kämpft um den Aufstieg zur Bundesliga gegen den SC Anger, der AC Regensburg steigt in die Bayernliga ab. 57 kg griechisch-römisch: Lucas Nein wurde von Baschir Kartojev mit 0:16 überlegen besiegt (0:4). 130 kg Freistil: Jens Brosowski schulterte Vahid Gözüm bei einer 14:0-Führung bereits nach 38 Sekunden (4:4). 61 kg Freistil: Christopher Rippl wurde Mitte der zweiten Hälfte von Magomed Kartojev geschultert (4:8). 98 kg gr.-röm.: Patrik Szabo wurde mit 15:0 Punkten zum Überlegenheitssieger über Stefan Höpfl erklärt (8:8). 66 kg gr.-röm.: Dragos Cimpanu gewann gegen Alexander Okhotnikov durch technische Überlegenheit (Halbzeitstand 12:8). 86 kg Freistil: Michael Giehl gelang gegen Yannic Schmid eindrucksvoll die Revanche. Mit 10:1 gewann der TSVler souverän (15:8). 71 kg Freistil: Yunier Castillo Silveira blieb auch im letzten Kampf ungeschlagen. Gegen den starken US-Amerikaner Timothy Broadenax gewann er überlegen mit 18:0. Mit Beinangriffen setzte er seinen Gegner immer wieder unter Druck und sammelte viele Punkte (19:8). 80 kg Freistil: Felix Pflauger und Oliver Schmidt lieferten sich den engsten Kampf des Abends. Am Ende hatte der TSVler mit 2:1 die Nase vorn (20:8). 75 kg gr.-röm.: Dominik Winkler ließ Matthias Schneeberger keine Chance. Nach einer Minute wurde er mit 17:0 Punkten zum Überlegenheitssieger erklärt (24:8). 75 kg Freistil: Josef Giehl gewann auch seinen vierten Kampf in Folge. Gegen Anton Roth landete er einen sicheren 8:0-Punktsieg (Endstand 27:8).

Landesliga

TSV Burgebrach II - KG Südthüringen 19:27

Die Kampfgemeinschaft Südthüringen präsentierte sich stark in der Windeck-Halle. Das Landesligateam des TSV musste sich dem Zweitplatzierten mit 19:27 geschlagen geben. Die Burgebracher beenden ihre Saison mit dem sehr guten vierten Platz. Für Burgebrach gewannen Philipp Kellner, Michael Uzelino, Alexander Giehl und Markus Zürl.

Bezirksoberliga

Direkt hintereinander wurde der Hin-und Rückkampf des TV Burgebrach III in der Bezirksoberliga gegen die Wettkampfgemeinschaft Neumarkt/Feucht ausgetragen. Beide Vergleiche entschieden die Burgebracherdeutlich für sich (43:18 und 43:15). Sie sind damit der ungeschlagene und verlustpunktfreie Meister der Bezirksoberliga. Für den TSV gewannen Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Georg Kaschin, Muchmad Chakimov, Nils Hetzel, Michael Rogosin Johann Engelhardt und Jan Treuter. vs