Das Spitzenduo der A-Klasse 6 Kulmbach setzt sich immer weiter ab. Am Osterwochenende holten Tabellenführer SV Hutschdorf, er gewann unter anderem bei der drittplatzierten Fortuna Untersteinach, und der BC Leuchau (2.) sechs Punkte. Leuchau profitierte am Montag vom Nichtantritt des VfR Neuensorg. Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf feierte der SV Cottenau. Durch das 4:2 gegen den SV Lanzendorf gab er die rote Laterne an Burghaig ab.


A-Klasse 6 KU, Montagsspiele

TSV Ködnitz -
SpVgg Wonsees 4:2

In einem kampfbetonten Spiel gingen die Gäste durch Heinz in Führung. Anschließend übernahm der TSV die Kontrolle und glich verdient aus. Riediger erzielte mit seinem zweiten Treffer noch vor der Pause die Führung für die Heimelf. Nach dem Seitenwechsel machte Ködnitz weiter Druck, ließ aber viele Chancen liegen. Erst in der 74. Minute gelang das 3:1. Nach dem Anschlusstreffer kam keine Spannung mehr auf, da Rohleder kurz darauf den 4:2-Endstand herstellte.
Schiedsrichter: Rehm (DJK/SV Neufang). - Zuschauer: 60. - Tore: 0:1 Heinz (16.), 1:1, 2:1 Riediger (22. und 34/Foulelfmeter), 3:1 Söhnel (74.), 3:2 Gräf (82.), 4:2 Rohleder (86.). kl

ATS Wartenfels -
Vatanspor Kulmbach 1:4

Die Gäste gingen nach einem Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld in Führung. Kosuva ließ ATS-Torhüter R. Herrmann keine Chance. Die Gäste drängten die Wartenfelser in der Folge weiter in die Defensive. Bei einem der wenigen Angriffe hatte der ATS in der 15. Minute die große Ausgleichschance, doch F. Herrmann zögerte nach einem Abstimmungsfehler in der Kulmbacher Abwehr zu lange. Kurz darauf schloss M. Yilmaz einen Konter zum 0:2 ab, zudem bestrafte Kosova einen weiteren Fehler der Einheimischen mit dem 0:3.
Der ATS schöpfte nach dem Treffer von Lukas Grimm nach tollem Lauterbach-Pass wieder Hoffnung. Doch diese war vergeblich: Kosuva krönte seine starke Leistung mit einem Traumtor: Er traf per Fallrückzieher zum 1:4.
Schiedsrichter: Meyer (Kirchleus). - Zuschauer: 30. - Tore: 0:1 Kosuva (6.), 0:2 M. Yilmaz (20.), 0:3 Kosuva (36.), 1:3 L. Grimm (45.), 1:4 Kosuva (62.). mt

SV Cottenau -
SV Lanzendorf 4:2

Halbzeit 1 war kampfbetont und ausgeglichen. Beide Teams kamen zu guten Chancen. Die Heimelf ging durch ein Eigentor in Führung, musste aber wenig später den Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Halbzeit folgte der nächste Rückschlag für das Heimteam: Walberer erzielte das 1:2. Cottenau war kurz geschockt, verwertete aber dann seine Torchancen. Dem Ausgleich in der 64. Minute folgten in der Schlussphase zwei weitere Treffer zum im Abstiegskampf wichtigen Heimsieg. ts
Schiedsrichter: Prüfer (TSV Ketschenbach). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 Friedrich (15. - Eigentor), 1:1 Weber (24.), 1:2 Walberer (51.), 2:2 Diatka (64.), 3:2 Lewen (83.), 4:2 Ströhlein (88.).

1. FC Kirchleus -
TSV Melkendorf 5:0

Schiedsrichter: Pöhlmann (Nemmersdorf). - Zuschauer: 20. - Tore: 1:0, 2:0 Limmer (15. und 50.), 3:0 A. Müller (58.), 4:0 J. Passing (64.), 5:0 Witzgall (82.).

SV Burghaig -
SG Neuenmarkt/Wirsb. 1:6

Schiedsrichter: Peppel. - Zuschauer: 25. - Tore: 0:1 Kimmich (3.), 0:2 Ammon (43.), 0:3 Müller (44. - Eigentor), 0:4 Kimmich (65.), 0:5 Kintzel (79.), 0:6 Geyer (80.), 1:6 T. Schneider (86.).
Blaicher Kulmbach -
SG Guttenberg/Kupferb. 1:1

Schiedsrichter: Stark (Marktzeuln). - Zuschauer: 30. - Tore: 0:1 Laaber (56. - Elfmeter), 1:1 Land (73.).

SV Fortuna Untersteinach -
SV Hutschdorf 0:1

Schiedsrichter: Wich (Rothenkirchen). - Zuschauer: 50. - Rote Karte: Nykodym (6./Fortuna). - Tor: 0:1 Töpfer (77.).


A-Klasse 6 KU, Samstagsspiele

SV Hutschdorf -
ATS Wartenfels 2:0

Nach einem Foul des Wartenfelser Torhüters Kremer an der Strafraumgrenze gab es in der 40. Minute Elfmeter. Kremer machte seinen Fehler wieder gut und hielt den von Sack geschossenen Strafstoß.
Nach der Halbzeitpause war der SV zunächst bei Schüssen aus der zweiten Reihe gefährlich, dann landete ein Eckstoß des Hutschdorfer Spielertrainers Klaus am Pfosten. Nach vielen vergebenen Chancen fiel innerhalb von 60 Sekunden die Entscheidung : Klaus traf aus 20 Metern zum 1:0, Sack erzielte nach einem desaströsen Fehlpass der Gäste das 2:0.
Schiedsrichter: Weich (Danndorf). - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 Klaus (68.), 2:0 Sack (69.). bd

SV Lanzendorf -
SG Neuenmarkt/Wirsb. 0:3

Im Nachbarderby verschliefen die ersatzgeschwächten Lanzendorfer die erste Hälfte und leisteten sich haarsträubende Abwehrfehler. Diese nutzten Reissaus und Kimmich zur 2:0-Führung für die SG.
Nach der Halbzeit stabilisierte sich die Heimelf, aber ein weiterer Aussetzer in der Defensive leitete das 0:3 ein. Der SVL vergab in der Folge selbst beste Chancen auf den Ehrentreffer.
Schiedsrichter: Welscher  (SV Reitsch). - Zuschauer:  40. - Tore: 0:1 Reissaus (33.), 0:2 Kimmich (44.), 0:3 Reissaus (51.). hs

Blaicher Kulmbach -
BC Leuchau 1:2

Schiedsrichter: Benelli (Schreez). - Zuschauer: 30. - Gelb-Rot: C. Hoffmann (60./BC). - Tore: 0:1 Band (25.), 1:1 Braunersreuther (58.), 1:2 Buday (82.).
TSV Ködnitz -
SV Cottenau 2:0

Schiedsrichter: Kohles (Neukenroth). - Zuschauer: 55. - Tore: 1:0 Riediger (40.), 2:0 Rost (80.).

Vatanspor Kulmbach -
SV Fort. Untersteinach 4:0

Schiedsrichter: Großmann (Neustadt). - Zuschauer: 15. - Gelb-Rot: Wagner (82./SV), Celikten (86./Vatanspor). - Tore: 1:0 Kosuva (10.), 2:0 Gündüz (13.), 3:0 Celikten (19.), 4:0 Kosuva (71.).

SpVgg Wonsees -
SV Burghaig 4:1

Schiedsrichter: Burzer (Himmelkron). - Zuschauer: 25. - Tore: 1:0 D.Wölfel (10.), 2:0 Gräf (38.), 2:1 Seiferth (70.), 3:1, 4:1 Köthe (75. und 82.).

TSV Melkendorf -
VfR Neuensorg 0:4

Schiedsrichter: T. Fleischmann (Mönchröden). - Zuschauer: 35. - Gelb-Rot: Kramarczyk (87./ SpVgg). - Rot: Paikrt (87./VfR). - Tore: 0:1 Schramm (4.), 0:2, 0:3 Novacek (54. und 68.), 0:4 Paikrt (73. - Elfmeter) .


A-Klasse 7, Bayreuth/Kulmbach

SC Hummeltal II -
TSV Stadtsteinach II 4:1

Schiedsrichter: Pöhlmann (Nemmersdorf). - Zuschauer: 10. - Tore: 1:0 Mayer (50.), 2:0 N. Schiller (60.), 2:1 Hildner (63.), 3:1 Mayer (70.), 4:1 Kolbeck (80.).

VfB Kulmbach II -
TSV Bindlach II 2:0

Schiedsrichter: N. Fleischmann (Mönchröden). - Zuschauer: 25. - Tore: 1:0 Passing (30.), 2:0 Ittner (80.).