Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Radsportvereins "Solidarität" Reuth. Das erfolgreiche Führungsteam wurde dabei bestätigt.

Vorsitzender und Sportleiter Thomas Bittruf trug im Bürgerhaus Thonberg einen detaillierten Jahresbericht mit Bildern und Videoaufzeichnungen vor. Mit Stolz blickte Bittruf auf das erfolgreichste Jahr in der mittlerweile fast 94-jährigen Vereinsgeschichte zurück, unter anderem mit der Verteidigung der Bronzemedaille bei der deutschen Meisterschaft im Sechser-Einrad der Frauen und bei den bayerischen Meisterschaften.

BLSV-Kreisvorsitzender Mario Schmid gratulierte mit seinem Stellvertreter Hartmut Nenninger zu den großartigen Erfolgen. Schmid bot dabei seine Unterstützung bei der Suche nach Talenten an. Bürgermeister Egon Herrmann lobte die Radsportler und sprach von einem Aushängeschild. Glückwünsche sprachen Jürgen Wirth als Vizepräsident Sport im Rad- und Kraftfahrerbund (RKB) und die Koordinatorin Kunstradsport im RKB, Corinna Wirth aus.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im RKB wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen Jürgen Bauer und Thomas Bittruf ausgezeichnet.

Bei der Neuwahl konnten alle Führungspositionen wieder besetzt werden. Die Ergebnisse: Vorsitzender und Sportleiter Thomas Bittruf, stellvertretende Vorsitzende Sonja Häublein, Kassierer Hartmut Münzel, Schriftführerin Bianca Fuhrmann. Ausschussmitglieder: Silvia Bittruf, Jürgen Backer, Wolfgang Häublein, Silke Melzer, Veronika Lurz, Tina Katholing, Marie Fischer und Tobias Backer. Kassenprüfer: Klaus Hannweber und Christian Sauerwein. dw