Zwei Monate vor dem evangelischer Dekanatskirchentag in Seßlach hat Dekanin Stefanie Ott-Frühwald aus Michelau mit dem Seßlacher Bürgermeister Martin Mittag die Plakate zum Dekanatskirchentag vorgestellt.
Die 20 Kirchengemeinden sowie Einrichtungen und Dienste des Evangelisch-lutherischen Dekanates laden dazu am Sonntag, 17. Juni, unter dem Motto "Suchet der Stadt Bestes - Christsein heute" in die romantische Stadt an der Rodach ein. Zum gewählten Ort erklärt die Dekanin: "Das Dekanat Michelau umfasst zwar im Zentrum den Landkreis Lichtenfels. Doch gehören zu ihm auch Mitwitz im Osten sowie Zapfendorf im Süden und eben der südwestliche Teil des Landkreises Coburg mit den Kirchengemeinden Lahm und Gleußen, Schottenstein, Gemünda, Tambach und Heilgersdorf, zu der auch Seßlach gehört." Eine besondere Freude ist es für sie, dass die evangelischen Christen auf Einladung der katholischen Pfarrgemeinde in deren Gebäuden und Räumen feiern können.
So findet der Festgottesdienst am Sonntagmorgen in der Stadtpfarrkirche Johannes der Täufer statt. Als Festprediger wird dazu der Magdeburger Altbischof Prof. Axel Noack erwartet. Mitgestalten werden den Gottesdienst auch die Dekanatsjugend, der Bezirksposaunenchor, die Dekanatsband und Dekanatskantor Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann aus Lichtenfels. Parallel dazu sind die Kinder zum Kindergottesdienst mit Team und Band im Pfarrgemeindezentrum willkommen. Das anschließende Programm umfasst viele Angebote für Klein und Groß.


Politischer Frühschoppen

Passend zum Motto des Dekanatskirchentages findet in der Stadtpfarrkirche zur Mittagszeit ein politischer Frühschoppen statt, zu dem die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) sowie die beiden Landräte aus Lichtenfels und Coburg, Christian Meißner (CSU) und Michael Busch (SPD), ihre Teilnahme zugesagt haben. Auch Prof. Noack wird auf dem Podium mitdiskutieren zur Frage, wie Christsein und Engagement für das Gemeinwohl in Dörfern und Städten zusammengehören. Musikbegeisterte kommen mit den Auftritten des Chores "QuerBet" aus Burgkunstadt und des Dekanatsgospelchores auf ihre Kosten. Auch die Dekanatsband und verschiedene Posaunenchöre musizieren am Nachmittag. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine Spielstraße der Evangelischen Jugend sowie eine Stadtralley. Daneben bieten die Evangelischen Kindertagesstätten und die Schulkindbetreuung des Dekanates Michelau Kinderschminken und Aktionen zum Mitmachen an. Einrichtungen und Initiativen aus dem Dekanatskirchentag präsentieren sich auf dem "Markt der Möglichkeiten".
Von Ehrenamtlichen aus den Kirchengemeinden wird ein reichhaltiges Kuchenbuffet bestückt. Dies wird gemeinsam mit Kaffee und kalten Getränken in und vor dem Pfarrgemeindezentrum zugunsten der Arbeit im Dekanatsbezirk angeboten werden. "Toll ist auch, dass die Gastwirte der Stadt sich am kulinarischen Angebot beteiligen", findet die Dekanin. "Überhaupt erhalten wir viel Unterstützung, besonders von Seiten der Stadt." red