Prellungen und eine Schürfwunde zog sich ein 26-jähriger Motorrad-Fahrer am Dienstagabend bei einem Wildunfall auf der Staatsstraße 2267 zu. Er fuhr von Steinach kommend in Fahrtrichtung Premich. Auf der kurvenreichen Strecke kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn, woraufhin der junge Mann eine Vollbremsung hinlegte, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte der Motorradfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Das Reh kam unbeschadet davon. Zur Behandlung wurde der Mann vom Rettungswagen in ein Bad Neustädter Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von circa 1500 Euro. pol