Eine Premiere steht im Rahmen der Lahmer Konzerte am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr auf dem Programm: Erstmals wird an der Herbst-Orgel ein reines Improvisationsprogramm zu erleben sein. Martin Sturm, der Solist des Abends, wird als zentrales Werk 14 Präludien und Fugen im Stile des Wohltemperierten Klaviers von Johann Sebastian Bach improvisieren, teilt das Pfarramt Lahm und Gleußen mit. Der erst 27-jährige Martin Sturm wird international als Organist, Improvisator und Komponist von der Fachpresse gleichermaßen hochgeschätzt. Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, darunter die Internationale Orgelwoche Nürnberg, das "International Organ Festival St. Albans", der "International Organ Improvisation Competition Haarlem" und andere. Darüber hinaus wurde er mit dem Kulturpreis Bayern sowie dem Förderpreis der Keck-Köppe-Stiftung des Universitätsbundes Würzburg ausgezeichnet sowie mit dem Sonderpreis für die beste Leistung an historischen Orgeln.

Karten für dieses besondere Konzert sind zu 12 Euro/ 8 Euro ermäßigt an der Tageskasse in Lahm sowie online auf herbstorgel.itzgrund-evangelisch.de oder mit telefonischer Reservierung im Pfarramt unter 09533/921031 erhältlich. red