Aller guten Dinge sind drei. Nach einer Spende für die Förderstätte der Himmelkroner Heime und einer stabilen Sitzbank für eine Ruhepause auf dem Friedhof stellte das Trebgaster Strohberta-Team zum Abschluss seiner diesjährigen Spendenreihe noch einmal seine soziale Verantwortung eindrucksvoll unter Beweis.
Christian Kauper übergab dem Gartenbauverein stolze 500 Euro. Damit will die Gruppe, die jeweils am Heiligabend mit zehn jungen Männern durch den Ort zieht, die Jugendarbeit des Vereins honorieren und unterstützen.
Vorsitzender Herwig Neumann hatte sich über die Verwendung dieser Spende bereits Gedanken gemacht: "In Zeiten, in denen das Insektensterben in aller Munde ist, werden wir mit unseren jüngsten Mitgliedern, den ‚Rebläusen‘, das bereits vorhandene Insektenhotel renovieren und - mit Unterstützung der
Eltern - vielleicht noch ein weiteres bauen." Das zusätzlich überreichte Foto vom Strohberta-Umzug wird laut Vorsitzendem einen Ehrenplatz in der Hütte im "Reisergarten" bekommen. Dieter Hübner