Die Ortsgruppe Ebern des Bundes Naturschutz (BN) und der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge richten eine "Streuobstbörse" ein, deren Ziel es ist, Besitzer von Streuobstbäumen und Obstfreunde zusammenzubringen. Die BN-Ortsgruppe Ebern und der Kreisverband für Gartenbau weisen deshalb die Besitzer von Streuobstbeständen sowie Familien und Freunde alter, unbehandelter Obstsorten, die dieses regionale Produkt gerne nutzen würden, auf ihre "Streuobstbörse", eine Vermittlungsstelle für Obst, hin.

Besitzer von nicht abgeleerten Obstbäumen können sich bei der BN-Vermittlungsstelle unter Rufnummer 09531/9443566 und per E-Mail an Vorstand@bund-naturschutz-ebern.de oder beim Kreisverband unter der Telefonnummer 09521/942621 und per E-Mail an guntram.ulsamer@hassberge.de melden und ihre Adresse mit Telefonnummer hinterlassen. Angegeben werden sollten auch der Standort des Baumes beziehungsweise der Bäume, wenn möglich die Obstsorte und die geschätzte Erntemenge. Eine Preisvorstellung und Hinweise, ob zur Ernte eine Leiter benötigt wird oder nicht, und wie der Anfahrtsweg beschaffen ist, wären sinnvoll. Obstinteressenten können dann von der Vermittlungsstelle die Informationen erhalten und sich mit dem Streuobstbesitzer in Verbindung setzen. red