Neustadt/Aisch — Die Aktion "Strampeln in Franken" verbindet auch in diesem Jahr die Attribute Fitness, Kultur, Benefiz und Genuss. Sie startet am Sonntag, 2. August, mit der AOK-Etappe "Tour de Steigerwald" um 8.30 Uhr am Rathaus in Dietersheim, um 9 Uhr auf dem Marktplatz in Neustadt an der Aisch sowie ebenfalls um 9 Uhr am Scheinfelder Rathaus. Von allen drei Stationen führt eine rund 50 km lange, geführte Radwanderfahrt nach Frankfurt an der Hecke. Das teilt Organisator Helmuth Schuh mit.

Ökumenischer Gottesdienst

Am Ziel finden sich alle Beteiligten um 11 Uhr zum gemeinsamen ökumenischen Radlergottesdienst in der Frankfurter Mariengrotte ein. Nach dem Gottesdienst wird die bayerische Jagdkönigin, Bettina Schmidt, die Radwanderwoche offiziell eröffnen. Nach weiteren kurzen Grußworten wird das oben beschriebene Attribut "Genuss" nicht zu kurz kommen und alle Radler werden in einem nahegelegenen Gasthaus in Frankfurt einkehren. Gut gestärkt geht es danach zurück durch den Stei-nachgrund. In Gutenstetten erwartet die Teilnehmer eine Führung durch das Archäologische Museum, die der Bürgermeister, Gerhard Eichner (CSU/FWG), persönlich übernehmen wird.

Ausklang

Bevor Klein und Groß am Spätnachmittag die kurze Heimreise antreten, lassen sie den Tourtag im Radlertreff ausklingen. Die "Tour de Steigerwald" ist übrigens sehr eben und deshalb auch bestens für Familien mit Kindern geeignet.
Die ganze Woche über (bis 8. August) folgen täglich 30 bis 40 Kilometer lange Touren, die erneut wunderschöne Blicke in die Landschaften des Landkreis versprechen. Jeden Tag steht ein attraktives kulturelles Programm im Angebot. Der obligatorische Einkehrschwung darf natürlich auch nicht fehlen; denn Radfahren verursacht bekanntlich "Hunger und Durst".
Genauere Informationen zum Programm können Interessierte der Broschüre entnehmen, die bei Gemeinden und Banken im gesamten Landkreis Neustadt ausgelegt ist, oder auch im Internet unter folgender Adresse im Download-Bereich 2015 zu finden ist: www.strampeln-in-franken.de.

Startgeld wird gespendet

Mitradeln kann jeder, der ein verkehrssicheres Fahrrad besitzt und pro Tour fünf Euro bezahlt. Das Besondere ist auch in diesem Jahr, dass die eingenommenen 5-Euro-Startgeld-Spenden von einem Tourpaten verdoppelt werden, sodass Kindergärten und sonstige soziale Einrichtungen am Abend die doppelte Summe als Spende erhalten.
Alle Radler nehmen an einer großen Verlosung teil. Täglich - beim Tourausklang - in einem Gasthaus bzw. Café im Ziel oder direkt beim Tourpaten werden drei attraktive Preise verlost. Am Ende der Aktion kommen außerdem alle Startkarten noch mal in die Lostrommel. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird eine Voranmeldung unter folgender Adresse empfohlen: Benefiz-Organisator "Strampeln in Franken", Helmuth P. Schuh, Leitenwaldweg 5, 91413 Neustadt a. d. Aisch, Tel. 09161/8839609, E-Mail: radwanderwoche@t-online.de oder hpsnea@t-online.de. tm