Seit einem Jahr gibt es in Uehlfeld einen Ortsverband der Freien Wähler. Nun fand im "Aischgrundcenter" die erste reguläre Mitgliederversammlung statt, zu der 16 von 30 Mitgliedern gekommen waren.

Obwohl die Freien Wähler Uehlfeld erst im kommenden Jahr das erste Mal bei den Kommunalwahlen antreten werden, war der Ortsverband bereits kommunalpolitisch aktiv, heißt es in einem Pressebericht. Bei mehreren Stammtischgesprächen wurden aktuelle kommunale Themen diskutiert. Auch an verschiedenen Bauleitplanungen in der Gemeinde habe man bereits Interesse gezeigt.

Nachdem sich Joachim de Wendt für ein Jahr als Sprecher zur Verfügung gestellt hatte, wurde wegen der bevorstehenden Kommunalwahlen nun zum ersten Mal ein Leitungsgremium für den Ortsverband gewählt. Die von der Versammlung vorgeschlagenen Personen wurden jeweils einstimmig auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Vorsitzender des Ortsverbandes ist ab sofort Norbert Stoll, sein Stellvertreter ist Marco Nehmeier. Als weitere Mitglieder des Leitungsgremiums wurden Sandro Hoppert als Kassier, Antonia Kachelmann und Christoph Willner als Schriftführer, Ursula Nehmeier als Medien- und Pressebeauftragte, Joachim de Wendt und Chris Lohmann als Kassenprüfer sowie Thomas Hertwig, Ute Engelhardt und Thomas Schweighöfer als Beisitzer gewählt.

Eine Vorbesprechung zu den Kommunalwahlen im März 2020 ergab ein reges Interesse an den Listenplätzen. Sollten zudem durch die UWG für den Kreistag Listenplätze zur Verfügung gestellt werden, würden auch diese besetzt werden können. Eine offizielle Nominierungsversammlung wird folgen. Daneben sind in Kürze ein Sommerfest, in den Schulferien die Teilnahme am Ferienprogramm des Marktes Uehlfeld sowie im Herbst eine Fahrt zum Oktoberfest und eine Busfahrt zur Weinparadiesscheune geplant, um in entspannter Atmosphäre mit der Bevölkerung in Kontakt treten zu können. red