Eine Fichte hat sich in einer Ecke des Eberner Friedhofs angesiedelt und ist mehrere Meter emporgeschossen. Nun soll sie beseitigt werden, weil sie die Substanz der Mauer und der Marienkapelle gefährdet. Wäre doch übel, wenn ein Wildwuchs dem ehrwürdigen Gemäuer ausgerechnet im Jubeljahr zusetzen würde: Die Kapelle wird heuer 500 Jahre alt. Foto: Eckehard Kiesewetter