Die Herren 50-Mannschaft des Tennisclubs (TC) Steinwiesen musste in der oberfränkischen Bezirksklasse 1 der Winterrunde nach bislang einem Sieg und einem Unentschieden nun die erste Niederlage registrieren. Sie unterlag dem TV Oberwallenstadt mit 2:4 und rutschte vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz zurück.

Oberwallenstadt belegt jetzt hinter dem Spitzeneiter TC Einberg (6:0 Punkte) den zweiten Platz (4:2). Der Rangdritte TC Bamberg ist mit Steinwiesen punktgleich (3:3).

TC Steinwiesen - TV Oberwallenstadt 2:4

In der ersten Tagesbegegnung musste sich Jan Schwarzmeier zwar im ersten Satz mit 3:6 beugen, schaffte aber mit dem gleichen Resultat den Ausgleich. Im Match-Tiebreak hatte er aber wieder das Nachsehen. Reiner Simon hielt gegen den um zwei Leistungsklassen höher angesiedelten Hofmann recht gut mit, konnte jedoch die Niederlage nicht abwenden.

Federn lassen musste auch der für den fehlenden Mannschaftsführer Martin Simon ins Team aufgerückte Willi Müller. Den einzigen Einzelsieg verbuchte Horst Kotschenreuther zum zwischenzeitlichen 1:3, so dass zumindest noch die Möglichkeit auf ein Unentschieden bestand.

Das Doppel Simon/Müller musste zwar in den dritten Durchgang, markierte aber den zweiten Steinwiesener Punkt. Zum Remis kam es aber nicht, weil das Duo Schwarzmeier/Kotschenreuther nicht zur Entfaltung kam. hf Einzel: Schwarzmeier - Schmitt 3:6, 6:3, 6:10; Simon - Hofmann 3:6, 4:6; Müller - Dona 2:6, 2:6; Kotschenreuther - Schäfer 6:4, 6:2. Doppel: Schwarzmeier/Kotschenreuther - Schmitt/Schäfer 6:2, 6:1; Simon/Müller - Hofmann/Dona 6:3, 3:6, 6:10.