Den Sonntag, 21. Juli, werden sich viele fränkische Jazz-Anhänger bereits rot im Kalender angestrichen haben. Dann findet am Dechsendorfer Weiher bei Erlangen wieder "Jazz am See" statt.

Nun kann auch das Geheimnis um die diesjährige All-Star-Band gelüftet werden. Traditionell lädt der Jazz- und R'n'B-Musiker Torsten Goods für den ersten Konzertteil bekannte Stars und hoffnungsvolle Nachwuchstalente als Solisten ein und stellt mit ihnen die Festivalband zusammen.

Steile Karriere

Bandmitglieder der Festivalformation sind Jan Miserre (Piano), Christian von Kaphengst (Bass) und Felix Lehrmann (Schlagzeug).

Auch 2019 wurden wieder ausgezeichnete Jazzmusiker eingeladen, Teil der Band zu werden. Für die diesjährige Bandbesetzung konnten die Jazzsängerin Viktoria Tolstoy, der Saxophonist Tony Lakatos und der Perkussionist Alfonso Garrido gewonnen werden. Mit Viktoria Tolstoy wird eine der namhaftesten und gefragtesten Jazzmusikerinnen Europas die weibliche Stimme der Festivalband sein. Seit ihrer Entdeckung in einem Stockholmer Club Mitte der 90er Jahre ging ihre Karriere in kürzester Zeit steil nach oben.

Der gebürtige Budapester Tony Lakatos widmet sich seit seinem 15. Lebensjahr seiner "Liebe auf den ersten Blick" - dem Saxophon.

Der Perkussionist Alfonso Garrido ist durch die Studioband der TV-Sendung "TV Total" von Stefan Raab bekannt. Später begleitete er Künstler wie Lionel Richie, Joe Cocker und Kylie Minoque. red