Gäbe es die ehrenamtlich tätigen Bürger nicht, wäre Bamberg um eine Vielzahl an kulturellen und sozialen Angeboten ärmer. Da viele Projekte nur mit entsprechenden finanziellen Mitteln realisiert werden können, unterstützen die Stadtwerke Bamberg Vereine und gemeinnützige Institutionen in ihrem Versorgungsgebiet zwei Mal jährlich über verschiedene Spendenfonds. Jetzt hat sich Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Fiedeldey persönlich bei den Projektverantwortlichen bedankt, die sich im vergangenen halben Jahr erfolgreich für eine Spende beworben haben.

Auch im nächsten halben Jahr fördern die Stadtwerke wieder Projekte aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Sport, Soziales, Bildung und Umwelt. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni. Näheres auf www.stadtwerke-bamberg.de/spenden. red