Mit zwei Siegen verdrängt die SpVgg Lauter den SV Hallstadt von der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse Bamberg 1.

FC Rentweinsdorf -
TSV Ebensfeld II 5:0

Ebensfeld war im Spiel nach vorne harmlos und hatte Schwerstarbeit in der Abwehr zu verrichten. In der 11. Minute markierte Holzwarth die Führung, die Derra ausbaute (35.). Auch nach Wiederbeginn das gleiche Bild: Der FC rannte an und erhöhte durch Jonas Rippstein (48., 62.) und Oliver Lang (79.) auf 5:0. di

SpVgg Lauter -
FC Baunach 1:0

Es lief ein insgesamt schwaches Derby ab, das die Zuschauer aus beiden Lagern nicht zufriedenstellte, wobei der "Dreier" allein für die SpVgg Bedeutung zukam. In den ersten 20 Minuten hatte Lauter eine starke Phase, doch dann verflachte die Begegnung. In der 70. Minute gelang Schmitt das goldene Tor.

FC Rentweinsdorf -
DJK Priegendorf 5:1

Es war eine sichere Angelegenheit für die Hausherren gegen einen enttäuschenden Gegner. So ist der Sieg selbst in der Höhe als verdient anzusehen, zumal die Rentweinsdorfer spielfreudiger und bissiger in ihren Aktionen waren. Vor allem nach dem Wechsel hatten sie ein deutliches Plus, während sich die DJK kaum gegen die Niederlage aufbäumte. - Tore: 1:0 Derra (6.) 1:1 Mölter (10.), 2:1 Weißheimer (41.) 3:1 Weißheimer (47.), 4:1 Derra (79., Elfmeter), 5:1 Holzwirth (82.).

SpVgg Lauter -
SpVgg Ebing II 8:0

Die Ebinger standen von Beginn an auf verlorenem Posten und hätten leicht zweistellig verlieren können, zumal Lauter noch zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt ließ. Je dreimal trafen Cron, Schmitt und Frank, zudem traf Ebing einmal ins eigene Netz.

RSC Oberhaid -
FC Baunach 2:0

Baunach enttäuschte und hatte an diesem Tag einen Punkt auch nicht verdient. Die Oberhaider machten vom Anpfiff weg viel Druck und gingen mit 2:0 in die Pause. Nach Wiederbeginn bäumte man sich beim FC noch einmal kurz auf, ohne jedoch den Sieg des RSC in Gefahr zu bringen. Es war einfach ein gebrauchter Tag für die Gäste. di