Das Garten- und Friedhofsamt der Stadt Bamberg hat in die Spielplatz-Anlage am Eichelsee in Wildensorg gut 50 000 Euro investiert. Bei der offiziellen Eröffnung ließen sich die Kinder der Wildensorger Grundschule nicht zweimal bitten: Sie stürmten sofort den Bolzplatz und spielten eine Runde Fußball mit Bürgermeister Christian Lange - schließlich hängen nun die nagelneuen Tornetze. Diese wurden mit Hilfe des Projekts "Bewegungsfreundliche Schulhöfe" vom Amt für Bildung, Schulen und Sport angeschafft. Wenige Meter weiter, auf der anderen Seite der Grundschule, rannten kurz darauf einige Kindergartenkinder auf ein frisch saniertes Gelände: Die Kleinen aus dem BRK-Bauernhofkindergarten Wildensorg durften offiziell bei der Einweihung des Spielplatzes am Eichelsee auf den neuen Geräten herumturnen. Die Mitarbeiter des Garten- und Friedhofsamtes haben dort morsche Spielgeräte abgebaut und durch neue ersetzt. Es gibt jetzt eine große Spielplattform aus Holz mit Dach, die durch eine Röhrenrutsche ergänzt wird. Diese konnte wiederverwendet werden. Außerdem können sich die jüngeren Kinder über ein Spielhaus und frischen Sand freuen. Bürgermeister Christian Lange bedankte sich gemeinsam mit den Kindern nicht nur beim Garten- und Friedhofsamt, sondern auch bei Monika Hoh, der Vorsitzenden des Bürgervereins Wildensorg. Dieser hat eine Spende von 1000 Euro beigesteuert. red