Am Dienstag, 22. Mai, beginnt das Staatliche Bauamt Bamberg mit dem Ausbau der Staatsstraße 2259 nördlich von Hemhofen. Für die Durchführung der Bauarbeiten muss die Staatsstraße vollständig für den Verkehr gesperrt werden.
Die Umleitung erfolgt über die Zeckener Hauptstraße in Hemhofen und die B 470. Auch die Kreisstraße FO 13 wird zwischen Poppendorf und Hemhofen im Einmündungsbereich in die Staatsstraße komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt bereits ab Hausen über den Kreisverkehr der B 470, über Wimmelbach und Oesdorf bis zur Einmündung der Zeckener Hauptstraße in die B 470 bei Hemhofen. Die Sperrungen werden voraussichtlich bis zum 30. Juni 2018 andauern. Die Staatsstraße 2259 ist zwischen Hemhofen und der B 470 nur 5,50 Meter breit. Insbesondere im Lkw-Begegnungsverkehr kommt es laut Bauamt immer wieder zu gefährlichen Situationen und auch zu Unfällen. Außerdem gibt es keinen Radweg.
Die Sperrung betrifft auch die Buslinie 206 "Zeckern/Oesdorf - Heroldsbach - Burk - Forchheim". Wegen der Sperrung endet sie bereits in Poppendorf/Flurstraße. Fahrgäste nach Zeckern und umgekehrt bringt ein Shuttlebus von Montag bis Freitag ans Ziel.
An der Haltestelle "Bahnhof Zeckern" können Fahrgäste wie gewohnt in die Buslinie 205 nach Höchstadt oder Erlangen einsteigen. red