Freuen konnte sich Wolfgang Harnauer, Feuerwehrkommandant und Verantwortlicher für die "First-Responder" in Hafenpreppach. Er erhielt bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Voccawind 500 Euro, die Zweiter Kommandant Sven Jünger überreichte.
"First-Responder" ist eine Einrichtung, die in Bayern für "Ersthelfergruppe" steht, für eine erste organisierte Hilfe nach Verkehrsunfällen oder sonstigen Unglücksfällen mit Personenschaden, bevor der Rettungsdienst eintrifft. Den "First-Respondern" gehören in der Regel speziell sanitäts- oder rettungsdienstlich ausgebildete Personen an.
Treffpunkt der Feuerwehr ist die "Bud'n Voccawind." Dort wurde auch das Geld für die Spende gesammelt. Wolfgang Hanauer, der zusammen mit drei weiteren "First-Responder"-Helfern gekommen war, zeigte sich beeindruckt von der großzügigen Zuwendung. Er erläuterte die Aufgaben der "First-Responder" als Ersthelfer im Rettungsgefüge der Marktgemeinde Maroldsweisach.


Lebensrettende Hilfe

Auch Bürgermeister Wolfram Thein (SPD) schloss sich dem Dank Hanauers an und zeigte auf, dass schnelle Hilfe bei Unglücksfällen mitunter lebensrettend sei. Thein lobte ebenfalls die Spender und würdigte die Feuerwehrangehörigen aus Voccawind.
Gewählt wurde bei der Jahresversammlung turnusgemäß die neue Spitze des Feuerwehrvereins. Mit Tanja Röckert verstärkt nun eine Frau das Führungsteam. Dank und Respekt galt Wolfgang Jung, der nach 24 Jahren aus dem Vorstand ausscheidet. Ein Blick wurde auf die anstehenden Festtage zum 40-jährigen Bestehen des Feuerwehrvereins Voccawind geworfen. Am 4. und 5. Mai wird dieses Fest gefeiert.