Am Sonntag, 17. März, kommt das Ensemble "Soulfully Sacred" auf seiner neuen Tour nach Sonneberg-Oberlind. Das Konzert findet ab 19 Uhr in der St.-Aegidien-Kirche in Sonneberg-Oberlind statt, Einlass ist ab 18 Uhr.

"Soulfully Sacred" interpretiert klassische Kirchenlieder, Gospels und Spirituals. Die Lieder und Instrumentalstücke mit Nyckelharpa und Piano laden dazu ein, diese kirchlich geprägte Musik mitzuzelebrieren. Sie kommt direkt aus den Seelen der vier Ausnahmekünstler, der Sängerin Seedjay Chadet, von Thomas Roth (Nyckelharpa), von Paulee Brown sowie dem afroamerikanischen Pianisten und Sänger Bernard Brown Jr.

Die Künstler

Seedjay Chadet wuchs in Guadeloupe auf und kam bereits früh mit der Musik der Karibik in Berührung. Sie sang mit der Gruppe "Gospel Hill" und trat zwei Monate lang im Folies Bergères in Paris als Sängerin auf. Sie war im Finale des Sankofa-Soul-Wettbewerbs und veröffentlichte bereits mehrere Afrobeat-Alben. Sie präsentiert das Programm auf ihre einzigartige Weise, gibt mit ihrer fantastischen Soulstimme den Liedern eine wunderbare Klangfarbe und beeindruckt mit großer Dynamik in der Melodieführung.

Bernard Brown Jr. wuchs in einer Kirchengemeinde in Charleston (USA) auf. Sein Vater war dort Pastor, und so musste er bereits früh an der Orgel den sonntäglichen Gottesdienst begleiten. Er ist inzwischen der musikalische Direktor des Destiny Family Christian Center in El Paso, Texas. Bernard Brown Jr. beherrscht am Piano mühelos alles von Gospel über Jazz bis zu Rhythm and Blues und begeistert mit seiner Soulstimme jedes Publikum. Brown ist außerdem der Keyboarder für den weltberühmten Jazz- und Gospelsänger Jonathan Butler.

Paulee Brown wurde in Orangeburg, South Carolina, geboren und begann mit vier Jahren im Chor der Missionary Baptist Church zu singen. Seit neun Jahren begleitet er mit dem Schlagzeug unter anderem die Gospelkünstler Minster Byron Cage, Canton Jones, Brent Jones und "Trinitee 5". Er war der erste Schlagzeuger an einer High School, der zur Teilnahme an einem Jazz-Workshop des weltbekannten Posaunisten Jiggs Whigham ausgewählt wurde. Brown bekam als Teilnehmer von Jazz-Seminaren 2011 und 2012 die Auszeichnung "The outstanding instrumentalist". Er ist nicht nur ein ausgezeichneter Schlagzeuger und Sänger, sondern spielt auch Klavier/Keyboard, Alt/Tenor-Saxophon sowie Gitarre und komponiert eigene Lieder. Er studierte Schlagzeug am Berklee-College of Music in Boston, Massachusetts.

Thomas Roth ist einer der bekanntesten Nyckelharpa-Spieler in der Szene. Er entwickelte einen eigenen Stil auf diesem wenig bekannten, historischen Instrument, was weltweit Beachtung findet. Nachdem er rund 30 Jahre die Mittelalterszene unter anderem als Frontmann der "Geyers" mit seiner Musik bereichert hatte, betrat er Nyckelharpa-Neuland. Er bringt mit diesem Instrument das historische Klangelement in die Gruppe. Das Spiel des Nyckelharpa-Virtuosen verleiht der Musik eine außergewöhnliche Farbe. So entstehen Klänge von opulenter, energetischer Strahlkraft.

Wo gibt es Karten?

Eintrittskarten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Rufnummer 01806/700733 und über das Internet (www.reservix.de). red