FC Obereschenbach - SG Oberleichtersbach/Modlos 0:1 (0:0). Tor: Maximilian Schmitt (76.).
Obwohl Obereschenbach fast auf das gesamte angestammte Offensivpersonal verzichten musste, kontrollierte der FC zunächst das Spiel und ließ außer Standards nicht viel zu. Ein solcher führte jedoch zum Siegtor durch Maximilian Schmitt, der den Abpraller nach einem Freistoß einschob. Dennoch war Pressewart Achim Meder zufrieden mit der Leistung des FC: "Wir haben das eigentlich gut gemacht und besonders die erste Halbzeit gut kontrolliert."

SV Machtilshausen - FC Hammelburg 0:1 (0:1). Tor: Andy Möck (2.).
In der Anfangsphase war die Heimelf wohl noch nicht richtig auf dem Platz angekommen. Bereits nach zwei Minuten schloss Andy Möck einen Konter sauber zur frühen Führung ab. Daraufhin übernahm Machtilshausen aber die Kontrolle und erspielte sich unter anderem durch Mario Kamm und Jürgen Heil einige Chancen, die der starke Hammelburger Schlussmann Sven Schaupp allesamt parierte. "Der Ausgleich wäre verdient gewesen", sagte SV-Pressewart Clemens Schmitt.
DJK Kothen - FC Elfershausen 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Ronald Kömpel (13.), 2:0 Oliver Kömpel (36.), 2:1 Marcel Schiefermüller (65.).
Drei wichtige Punkte holte die DJK im Abstiegsduell mit dem FC Elfershausen. "In diesem Spiel hat sich der Abstiegskampf auch bemerkbar gemacht", sagte der Kothener Abteilungsleiter Daniel Vogler. Auf beiden Seiten häuften sich zunehmend die Fouls und Fehlpässe. Nach dem Anschlusstreffer durch Marcel Schiefermüller warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne. Damit ergab sich mehrfach Raum für Kothener Konter, die jedoch nicht konsequent abgeschlossen wurden.

FC Fuchsstadt II - TSV Volkers 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Andreas Brust (20.), 1:1 Marcus Schaupp (89.).
Zunächst begannen die Gäste etwas sicherer, doch nach und nach machte sich deren Freitagsspiel bemerkbar und der FC fand besser in die Partie. Da Chancen jedoch Mangelware waren, mussten auf beiden Seiten Sonntagsschüsse für Tore sorgen. Sowohl Andreas Brust als auch Marcus Schaupp beförderten den Ball aus etwa 20 Metern unhaltbar genau in den Winkel. "Das war am Schluss ein gerechtes Unentschieden", resümierte Fuchsstadts Trainer Thomas Höfling.

SG Riedenberg II/Oberbach - FSV Schönderling 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Christian Knüttel (22.), 0:2 Sven Cäsar (28., Foulelfmeter), 1:2 Reinhard Bramowski (78.), 1:3 Stefan Heil (85.), 1:4 Daniel Dorn (87.).
"Schönderling war vorne etwas effektiver, deshalb haben sie verdient gewonnen", sagte Oberbachs Pressewart Simon Breitenbach. Beim 1:0 traf Daniel Dorn zunächst die Latte, dann köpfte Christian Knüttel den Abpraller ein. Nach einem strittigen Foul von Florian Rüttiger entschied der Unparteiische auf Strafstoß, den Christian Knüttel eiskalt verwandelte. Die Gastgeber gaben aber nicht auf und kamen zum Anschlusstreffer. Jetzt wollten sie mehr und fingen sich so die entscheidenden Konter zum 1:4-Endstand. sml

SV Ramsthal II - SV Aura 0:4 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Stefan Graser (8., 70.), 0:3 Bernd Veth (77.), 0:4 Tim Kolb (82., Foulelfmeter).
Ein "durchweg einseitiges Spiel" sah Auras Trainer Christof Sauer in Ramsthal. "Wir haben es aber in der ersten Halbzeit verpasst, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben." So war Stefan Grasers Kopfball nach einer Flanke das einzige Tor in Halbzeit Eins. Offensiv kam von Ramsthal wenig. In der zweiten Hälfte platzte beim Tabellenführer der Knoten und der SV schraubte das Ergebnis in die Höhe. "Wir haben aktuell ein paar angeschlagene Spieler, weswegen wir leicht verändert aufgelaufen sind", sagte Sauer. Das habe aber nichts mit Schonen für das Pokalfinale am 1. Mai zu tun. "Unsere Priorität liegt auf der Meisterschaft." pia