Der Kindergarten Wiesenfeld entstand im Jahr 1995 und ist der jüngste von dreien im Gemeindegebiet Meeder. Die Kindergartenleitung übernahm bereits ein Jahr später Ursula Beyer. Nun wurde Beyer nach 22 Jahren als Leiterin in den Ruhestand verabschiedet. Am 1. September wird ihr Katherina Pawlow als Leiterin nachfolgen.
Der Kindergarten Wiesenfeld hat sich sehr verändert - zu einer Kindertagesstätte mit Kindern ab einem Jahr bis zur Schulkinderbetreuung der vierten Klasse. Ortspfarrerin Miriam Wunderer dankte Ursula Beyer für die geleistete Arbeit. Sie nannte sie "weltoffen, sehr sozial, musikalisch und naturverbunden". Beyer habe den Kontakt zu den Dorfbewohnern gepflegt und dabei wertvolle Erfahrungen gesammelt. "Es bestand eine hervorragende Verbindung zwischen Kirchengemeinde und Schule. Sie baute ein soziales Netzwerk nach Kambodscha und zum Kinderdorf ,Tani" auf", sagte die Pfarrerin und wünschte Ursula Beyer alles Gute für ihren Ruhestand sowie Gesundheit für ihre nun mehrwöchigen Reisen in ferne Länder. Die Hortkinder schenkten Beyer zum Abschied ein Bild und eine Rose. Mit Freude habe sie ihren Dienst ausgeführt, sagte Bürgermeister Bernd Höfer über die scheidende Leiterin.
Gleichzeitig wurde Edeltraud Leupolz in den Ruhestand verabschiedet. Sie war seit fünf Jahren in der Mittagsbetreuung für die Schulkinder tätig. Als dritte im Bunde wird Gerlinde Retsch-Schiller im Dezember in den Ruhestand gehen. Sie war von Anfang an als Erzieherin tätig. kagü