Der Landkreis Erlangen-Höchstadt beteiligt sich am landesweiten Sirenenprobealarm am Donnerstag, 12. September. Ab 11 Uhr heulen an diesem Tag im Landkreis probeweise die Sirenen. Eine Minute lang erklingt ein auf- und abschwellender Heulton von der Fortuna-Kulturfabrik, in den Ortsteilen Saltendorf-Bösenbechhofen, Förtschwind-Greuth und Medbach-Kieferndorf sowie von den Feuerwehrgerätehäusern in Höchstadt, Adelsdorf, Eckental-Forth, Herzogenaurach, Zweifelsheim-Höfen, Heßdorf, Heroldsberg, Hemhofen-Zeckern und vom Rathaus in Heroldsberg. So wird getestet, ob die Warnsysteme funktionieren. Gleichzeitig wird die Bevölkerung mit dem Sirenenton vertraut gemacht. Im Ernstfall bedeutet das Signal: Radio einschalten und auf Durchsagen achten. Neben Sirenen werden am Donnerstag auch andere Warnmittel wie Warn-Apps auf dem Smartphone getestet. red