Beim Pokalturnier "Unter dem Rohrbühl" in Münchberg, einem stark besetzten Sichtungsturnier des Bayerischen Judoverbandes für die Altersklasse U13, zeigten die Teilnehmer des JC Naisa und des JC Oberhaid einen beeindruckenden Kampfgeist und tolles Judo. Ein zweiter, zwei dritte und zwei fünfte Plätze waren die verdiente Ausbeute vor den Augen des Landestrainers Alexander Bauhofer.
Tobias Löffler vom JC Naisa musste mit knapp über 50 kg in der Gewichtsklasse -55 kg antreten, erkämpfte hier jedoch mit zwei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille. Sein Trainingspartner Tim Belling
(-46 kg) begann mit einer Auftaktniederlage, entschied jedoch die beiden folgenden Trostrundenbegegnungen und den Kampf um Platz 3 souverän vorzeitig mit schönen Stand- und Bodentechniken für sich.
Lara Birthelmer vom JC Naisa unterlag nach einer kräftezehrenden Begegnung in der 14 Teilnehmerinnen starken Gewichtsklasse -36 kg der Kämpferin vom SV Harteck München durch einen Körperwurf. In den
nachfolgenden drei Trostrundenkämpfen machte sie mit ihren Gegnerinnen dank ihrer Spezialtechnik Hüftwurf
(O-goshi) kurzen Prozess. Im kleinen Finale stand sie erneut der Münchnerin gegenüber. In einer spannenden Begegnung setzte sie schließlich einen Armhebel an, aus dem sich ihre Gegnerin befreien und den Spieß durch Haltegriff umdrehen konnte. Der fünfte Platz in einem starken Teilnehmerfeld war gleichwohl ein toller Erfolg.
Von den Kämpfern des JC Oberhaid kamen Alicia Maier
(-52 kg) auf Platz 3 und Dominik Müller (-34 kg) auf Rang 5. Auch die weiteren Teilnehmer des JC Oberhaid, Sophia Behr
(-33 kg), Julie Minke (-40 kg),
Marco Weber (-37 kg) und Frederik Görlich (-40 kg), gingen beherzt zur Sache, konnten sich jedoch nicht unter den ersten fünf platzieren. oh