Zum Saisonauftakt der Landesliga mussten die Judofrauen der SG Eltmann II nach Elsenfeld fahren. Trainer Edgar Riedl hatte zum Saisonstart einen starken Kader zur Verfügung, mit einerseits jungen Nachwuchskräften und andererseits Athletinnen, die bereits Bundesligaerfahrung aufzuweisen hatten. Riedl schickte alle mitgereisten Kämpferinnen mindestens einmal auf die Matte. Nach den beiden sicheren Auftaktsiegen von Becci Heidingsfelder und Sarah Riedl verkürzte Elsenfeld in der anschließenden Begegnung auf 1:2. Rebecca Frank und Anna Riedl ließen nichts anbrennen und erhöhten auf 4:2. Hart umkämpft war die Klasse bis 57 kg. Hier starteten für die SGE zwei Neulinge. Mara Noorlander und Krissi Roos machten ihre Sache sehr gut und sicherten ihrer Mannschaft die Punkte 5 und 6. Alison Bauer schließlich komplettierte das deutliche 7:1-Zwischenergebnis nach dem ersten Durchgang.

Nicole Graf startete in Durchgang 2 bis 52 kg. Ronja Roos und Julia Weinig lösten die beiden 57-kg-Kämpferinnen ab und Agnes Reith gab ihr Debüt in der Klasse bis 63 kg, dafür rückte Sarah Riedl für ihre Schwester Anna in die 70-kg-Kategorie auf. Der zweite Durchgang endete ähnlich deutlich wie die Auftaktrunde, nach 16 zu kämpfenden Begegnungen stand es 13:3 für die Gäste aus Eltmann. Am 12. Mai empfängt die SGE-Reserve in ihrem einzigen Landesligaheimkampf den Titelfavoriten TV Erlangen, der ebenfalls zahlreiche bundesligaerprobte Kämpferinnen hat. red