Die Herren 65 des VfR Katschenreuth verloren zum Landesliga-Saisonauftakt unglücklich beim TSC Heuchelhof Würzburg mit 2:4.
Die erstmals am Spielbetrieb teilnehmenden Herren 70 gewannen ihr Landesliga-Heimspiel gegen den ATV Frankonia Nürnberg souverän mit 6:0.


Landesliga Herren 65

TSC Heuchelhof Würzburg -
VfR Katschenreuth 4:2

In den Einzeln holte lediglich Reinhard Bock einen Punkt für den VfR. Er behielt die Nerven und gewann im Match-Tiebreak mit 10:8. Gernot Höhn stellte sich im zweiten Durchgang besser auf seinen Gegner ein, verlor aber in zwei Sätzen. Peter Wuthe zog nach hartem Kampf den Kürzeren. Auch im Spitzeneinzel ging es knapp zu: Der Katschenreuther Hubert Wagner musste sich mit 5:7, 6:7 geschlagen geben.
Den zweiten Punkt für den VfR holte nach verlorenem ersten Satz das Doppel Bock/Höhn. Wagner/Wuthe hatten gegen nahezu fehlerlos spielende Heuchelhofer keine Chance.
Ergebnisse: Schmitt - Wagner 7:5, 7:6; Göss - Höhn 6:1, 6:4; Folger - Bock 2:6, 6:4, 8:10; Sroka - Wuthe 7:6, 5:7, 10:7; Schmitt/Sroka - Höhn/Bock 6:3, 2:6, 8:10; Göss/Braminski - Wagner/Wuthe 6:3, 6:4


Landesliga Herren 70

VfR Katschenreuth -
ATV Frank. Nürnberg 6:0

Die Katschenreuther überzeugten auf ganzer Linie und siegten ohne Satzverlust.
Ergebnisse: Koll - Kistner 6:2, 6:2; Fischer - Hölzle 6:0, 6:1; Ebert - Grünwald 6:2, 6:0; Küfner - Zogel 6:0, 7:5; Koll/Ebert - Kistner/Klughart 6:2, 6:3; Fischer/Weggel - Hölzle/Zogel 6:2, 6:2. ik