Ihrer Favoritenrolle wurden die Frauen der SG Kunstadt-Weidhausen in der Michelauer Mainfeldhalle vollauf gerecht. Standesgemäß besiegten sie die Handballerinnen des TSV Weitramsdorf mit 27:18 (13:8). Damit festigten die SGlerinnen ihre Tabellenführung in der Bezirksoberliga.

Die SG legte los wie die Feuerwehr. Für Weitramsdorf schien sich ein Debakel anzubahnen, denn nach zwölf Minuten stand es 9:1 für die Gastgeberinnen. Durch schöne Angriffskombinationen und durchsetzungsfreudige Einzelaktionen düpierten die SG-Werferinnen die TSV-Abwehr.

Die Gäste fanden danach besser ins Spiel und verkürzten durch Jana Tezlaff, Lisa Marie Sawatzki und Corinna Bauernsachs auf 5:11 (20.). Doch ihre Bemühungen reichten nicht, Kunstadt-Weidhausen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Was die TSV-Betreuerin als "Klammerhandball" bezeichnete, war die wenig zutreffende Bezeichnung dafür, dass die SG-Abwehr schnell auf den Beinen war und den gegnerischen Angreiferinnen geschickt die Wege versperrte.

Auch wenn es der Weitramsdorfer Anhang auf der Tribüne anders sah, es war eine ausgesprochen faire Partie mit einer Zeitstrafe pro Mannschaft.

Bis zur Pause (13:8) hatte sich der TSV etwas herangekämpft. Dabei profitierten die Gäste von der Treffsicherheit von Corinna Bauer, die alle ihre sechs Siebenmeter verwandelte. Alle übrigen Angreiferinnen des TSV kamen jedoch nicht über zwei Treffer hinaus.

Erst am Ende wird's deutlich

;

Anders sah es dagegen bei Kunstadt-Weidhausen aus. Lena Bauer glänzte durch schöne Treffer von der Außenposition, Fabienne Seufert traf gewohnt sicher aus dem Rückraum, wo sie von Isabel Recknagel wirkungsvoll unterstützt wurde.

Im weiteren Verlauf wechselten sich beide Teams in der Torfolge gegenseitig ab, so dass der Vorsprung der SG bis sieben Minuten vor Schluss konstant blieb. Erst ein Dreierpack in den letzten Minuten durch Lena Bauer und Fabienne Seufert machte die Überlegenheit der Heimmannschaft deutlich. Den Schlusspunkt zum 27:19 setzte Nadine Freitag. kag Tore für die SG Kunstadt-Weidhausen: L. Bauer (7), I. Recknagel (4), F. Seufert (4/1), M. Held, N. Freitag (je 3), S. Hergenröder, L. Pühlhorn (je 2), S. Hümmer, L. Baier (je 1) / Tore für den TSV Weitramsdorf: C. Bauernsachs (7/6), S. Zink, S. Schreiner-Marr, L.M. Sawatzki, L. Martin (je 2), D. Pircher, J. Tetzlaff , L. Böving (je 1)