Bei den bayerischen Meisterschaften des Bundes Bayerischer Schützen (BBS) in Flinte Speed, Fallscheibe, Mehrdistanz, Lang- und Kurzwaffen-Fallscheibenschießen waren die Schützen der vormals Privilegierten Schützengesellschaft 1306 Bamberg auf den heimischen Ständen in der Kunigundenruh abermals erfolgreich.
Michael Schoger errang in den Disziplinen Repetierflinte offene Visierung, Doppelflinte mit Ejektor, Selbstladeflinte offene Visierung und Sportgewehr Selbstlader KK optische Visierung jeweils zwei Meistertitel, zwei Vizemeisterschaften und einen dritten Platz mit dem Sportgewehr Selbstlader KW optische Visierung. Martin Roppelt wurde in den Disziplinen Doppeltflinte ohne Ejektor und Lever-Action KW offene Visierung ebenfalls Meister und holte die Vizemeisterschaft in der Disziplin Lever-Action KW optische Visierung. Den dritten Platz erreichte er mit der Selbstladeflinte offene Visierung, Vierter wurde er mit der Repetierflinte offene Visierung.
Alexander Griebel entschied in der Disziplin Fallscheibe Freie Klasse Revolver die bayerische Meisterschaft zu seinen Gunsten. Mit dem Revolver Fallscheibe belegte er den dritten Rang
. Andreas Legowski holt sich den Titel in der Disziplin Lever-Action KW optische Visierung Fallscheibe. Den vierten Platz erreichte er mit der Pistole Fallscheibe Freie Klasse.
Kristina Eilers belegte mit dem Sportgewehr Selbstlader KW optische Visierung den dritten Platz. Die Schützen Mike Kolk, Wilhelm Bielawski, Eduard Klein, Emilia Klein und Michael Strempel erreichten in verschiedenen Disziplinen jeweils den fünften Platz. rd