Bamberg — An heißen Sommer abenden findet sich für die Liebhaber klassischer Musik kaum eine erholsamere Entspannung als ein Konzert in der idyllischen Atmosphäre des Rosengartens der Neuen Residenz. Für diese Saison der Rosengarten-Serenaden verpflichtete der Verein zwischen 6. Juni und 18. September namhafte Solisten, Ensembles und Orchester: Klarinettenquartett Opus 4, Quinten-Quartett Bamberg, Streichtrio München, Alma-Quartett Essen und Rosengarten-Quintett Bamberg.
Neu sind zwei Sonderkonzerte. Am 6. Juni tritt das Vokalensemble Mittelrhein in der Johanniskapelle am Oberen Stephansberg auf, und am 8. August spielt das Bamberger Kammerorchester in der bezaubernden Atmosphäre der Orangerie in Schloss Seehof.
Die Konzerte (außer am 6. Juni und 8. August) finden im Rosengarten der Bamberger Neuen Residenz statt, bei schlechtem Wetter und bei über 200 Besucher im Kaisersaal beziehungsweise bei rund 100 Besuchern in der St.-Getreu-Kirche. Einlass ab 19.30 Uhr.
Mehr zu den Konzerten auf www.rosengartenserenadenbamberg.yolasite.com. red