Die Kreisvorstandschaft der Senioren-Union (SEN) der CSU traf sich bei ihrer jüngsten Sitzung auf der Trimburg, um die weiteren Jahresaktivitäten terminlich festzulegen.
Vor der eigentlichen Sitzung begrüßte SEN-Kreisvorsitzender Eberhard Gräf den "Hausherrn" der Trimburg, Otmar Pfister. Dieser freute sich, über die erfolgreiche "Wiederbelebung" der Burgruine durch den vor 40 Jahren gegründeten Verein "Freunde der Trimburg" berichten zu können. Ziel war es, den weiteren Verfall der Ruine zu verhindern und sie zugänglich zu machen. Das gelang durch das Engagement des Vereins, durch die zunehmende Überalterung der Helfer stößt man jetzt jedoch an die Grenzen. Otmar Pfister, ehemaliges Vorstandsmitglied des SEN-Kreisverbands, betonte den Willen der "Freunde der Trimburg" trotz der Schwierigkeiten der Bevölkerung weiterhin kulturell etwas zu bieten.


530 Mitglieder

Die eigentliche Vorstandssitzung des SEN-Kreisverbands begann mit einem Überblick über die Mitgliederzahlen. Die Zahl der SEN-Kreisverbandsmitglieder beträgt derzeit 530; die Ortsverbände Hammelburg (100), Bad Brückenau (92) und Oberthulba (70) sind im Kreis stark vertreten.
Eberhard Gräf ging auf die jüngsten SEN-Veranstaltungen ein. Er wies auf die anstehende Schwedenreise hin. Eine Vortragsveranstaltung des Verbands Bayerische Wirtschaft findet am Donnerstag, 3. August, in Bad Kissingen statt. Es spricht Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Ein Höhepunkt der politischen Arbeit werde der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag, 25. August, in Bad Kissingen sein, sagte Gräf. Am Mittwoch, 30. August, findet ab 15 Uhr eine Wanderung mit Staatssekretärin Dorothee Bär in Hammelburg statt. Am Freitag, 8. September, lädt der SEN-Landesverband zur Landesversammlung nach Nürnberg ein. Für Mittwoch, 4. Oktober ist die Wanderung zum Tag der deutschen Einheit vorgesehen. Am 9. November folgt ein Vortrag von Edgar Kast über "Bin ich als Senior noch fit für den Straßenverkehr?" und am 8. Dezember findet die Adventsfahrt nach Bad Wimpfen statt.
Ein Gespräch zur aktuellen politischen Lage beschloss die Vorstandssitzung auf der Trimburg. ksta