Die neuen Bewohnervertreter im BRK-Seniorenheim Etzelskirchen haben vor Kurzem sich und ihre Aufgaben bei einer Versammlung vorgestellt. Die Bewohner können sich mit ihren Anliegen an jeden der Vertreter wenden. Auch Heimleiter Jan Pyschny schätzt die Bewohnervertretung als wichtiges Gremium im Haus, das sich jederzeit an ihn wenden kann, wenn irgendwo der Schuh drückt. Das konnte Renate Wittenbruch, ein langjähriges Mitglied des Gremiums, bestätigen: "Bisher wurden alle Anliegen von der Heimleitung angegangen und ernst genommen." red