Der ökumenische Seniorenkreis Stockheim und Haßlach unter der Leitung von Maria Berberich und Elisabeth Baierlein veranstaltete im liebevoll geschmückten katholischen Pfarrheim eine stilvolle Adventsfeier, die bei den zahlreichen Senioren großen Anklang fand. Für die musikalische Umrahmung sorgten einfühlsam Harald Kotschenreuther und Elisabeth Baierlein.

Das Thema lautete "Seht, die gute Zeit ist nah - gemeinsam Sternstunden erleben". So wurden von den Besuchern Lichter um den Stern aufgestellt und angezündet. Mit dem Schein der Kerzen wolle man den Stern der Hoffnung, der Orientierung, der Erkenntnis und der Nähe symbolisieren. Die Geschichte "Ich wünsche dir einen Himmel voller Sterne", vorgetragen von Adelgunde Ramming, spiegelte die Sehnsucht nach einer friedlichen und gerechten Welt wider. Ein weiterer Programmpunkt im zweiten Teil war ein Wintertanz ("Jingle bells"), der ebenfalls bei den Senioren gut ankam und für Leichtigkeit und etwas Frohsinn sorgte.

Diakon Konrad Funk würdigte das Engagement von Maria Berberich - sie leitet bereits 32 Jahre den Seniorenkreis - sowie die Unterstützung durch das Arbeitsteam. Der Einsatz sei praktizierte Nächstenliebe, so der Diakon. "Wir können uns an Jesus orientieren. Er gibt uns Kraft für den Alltag." Den freiwilligen Helfern und Mitwirkenden Maria Tögel, Inge Mathes, Sigrid Kühn, Irene Herold, Adelgunde Ramming, Brunhilde Renk und Gerda Müller sowie Maria Berberich und Elisabeth Baierlein wurde mit einem Riesenapplaus gedankt. gf