Das Vergleichsschießen zwischen dem Schützenkreis Dortmund- Schwerte und dem Schützengau Schweinfurt findet bereits seit über 20 Jahren statt. Ausgetragen wurde der Wettkampf diesmal beim SV Dortmund-Applerbeck. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr sowie mit der Luftpistole. Jeder Schütze hatte 40 Schüsse zu absolvieren.
Den Gesamtsieg holten sich die Schweinfurter mit 4522:4480 Ringen. Im Luftgewehr stehend Freihand gewannen die Schweinfurter klar mit 1150:1111. Mit der Luftpistole gewannen die Dortmunder mit 1072:1038. In den Auflagedisziplinen siegte der Gau Schweinfurt mit dem Luftgewehr mit 1192:1170 und mit der Luftpistole 1142:1127.
Beste Luftgewehr-Schützen waren Marianne Neeb und Roswitha Schad aus Untertheres, die beide nur einmal den Mittelpunkt der Scheibe verfehlten. Mit der Luftpistole war Theo Ankenbrand (Unfinden/375) stark.
Gauschützenmeister Norbert Mahr (Sand) nahm bei der Siegerehrung freudig den Pokal entgegen. dk