Bereits um 700 nach Christus konnte der Weinanbau am Main nachgewiesen werden. Bis ins vergangene Jahrhundert war auch das Staffelsteiner Land eine typische Weinregion. Rund um
das Kloster Banz und den Staffelberg sah man viele Rebhänge. Heute gibt es nur noch einen Weinberg am Staffelberg, oberhalb von Horsdorf. Dort wachsen die Reben, die vom Hobbywinzer Jürgen Schneidawind gepflegt werden. Die Genusswanderung "Löwentaler und Domina: Edle Tröpfchen am Staffelberg" startet am Mittwoch, 11. Juli, um 10 Uhr. Nach der Wanderung wird in der Fuchsenmühle zur Brotzeit eingekehrt, bevor die Teilnehmer am Nachmittag im Weinberg den Müller-Thurgau verkosten und noch einiges über die Arbeit des Winzers erfahren. Die Wanderstrecke beträgt etwa zwölf Kilometer und hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Anmeldungen sind bis Dienstag, 10. Juli, beim Kur- und Tourismus-Service, Bahnhofstraße 1, Telefonnummer 09573/33120 möglich. Treffpunkt ist am Stadtturm "Alte Darre" in der Bamberger Straße 25. red