Die Kontaktstelle Selbsthilfe sucht auf Anfrage einer Betroffenen Menschen, die an Osteoporose leiden, zur Gründung einer Selbsthilfegruppe. Das erste Treffen findet am Mittwoch, 17. Oktober, um 17 Uhr in den Selbsthilferäumen statt. Der Name Osteoporose bedeutet übersetzt "poröser Knochen". Die Erkrankung beeinflusst alle Bereiche des Lebens, wie Familie und Freundeskreis, Arbeitsstelle und Freizeit. Deshalb suchen Betroffene den Austausch unter Gleichgesinnten, um zu erfahren, wie andere ihren Lebensalltag bewältigen. Wer sich für diese Gruppe interessiert, kann sich bei der Kontaktstelle unter Telefon 09561/891576 oder per E-Mail an selbsthilfe@coburg.de melden oder einfach zum Treffen am Mittwoch kommen. red