Am Vorabend des Pfarrfests feierte die Eberner Kirchenband "unterwegs" mit zahlreichen Gästen im Pfarrgarten ihr zehnjähriges Bestehen.
Vor zehn Jahren hatten sich die fünf Musiker ursprünglich zusammengefunden, um einen ökumenischen Familiengottesdienst zu begleiten. Bei der ersten Probe zeigte sich schnell, dass die Chemie stimmte - menschlich und musikalisch.
Dies und die positive Resonanz der Gottesdienstbesucher ließen aus dem Projekt eine richtige Band werden. Nach zehn Jahren und 135 gemeinsamen Auftritten in den Eberner Kirchen und bei diversen Auswärtsgastspielen fand die Band, dass es Zeit sei, innezuhalten und zusammen mit Gästen bei einem Benefizkonzert zu feiern.
Im malerischen Pfarrgarten, den Pater Rudolf Theiler für das Open Air zur Verfügung gestellt hatte, lud die Band zunächst mit ruhigeren, modernen und christlichen Liedern zum Zuhören und Mitsingen ein.
Nach der Pause legte die Band noch einen Gang zu. Eingängige Refrains sang ein gut gelauntes Publikum lautstark mit. Nach über zwei Stunden und zwei Zugaben endete das Konzert schließlich unter dem großen Applaus der Besucher.
Besonders erfreulich ist, dass die Band durch Spenden der Konzertbesucher 700 Euro für die Mittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt Ebern zur Verfügung stellen kann. red