Blumen und blühende Landschaften bringt der Schweinfurter Hobbykünstler Lothar Fersch derzeit unter dem Titel "Blumen und Landschaften" ins Bad Kissinger Parkwohnstift. Der 86-jährige Hobbymaler, der zumindest den Schweinfurtern kein Unbekannter ist, war bis zu seiner Pensionierung Leiter des Schweinfurter Vermessungsamtes.
Die Liebe zum Zeichnen und Malen kam bei ihm nicht erst während des Studiums zum Vorschein, sondern schon als Vierjähriger büxte er von zu Hause aus, um im nahen Wald Blumen zu holen, um sie zu malen. Ab Ende der sechziger Jahre belegte er zahlreiche Kurse an der VHS, besuchte diverse Sommerakademien und war nach seiner aktiven Zeit beim Schweinfurter Vermessungsamt Gaststudent an der Akademie der Künste in Nürnberg. Ab 1986 erfolgten die ersten Gruppen- und Einzelausstellungen, vor allem im Schweinfurter Raum.
Durch Bekannte wurde er auf das Seniorenwohnstift in Bad Kissingen aufmerksam, wo nun seine in Aquarell-, Acryl- und Farbstifttechnik gehaltene Bilder noch bis 22. April, täglich von 10 bis 17 Uhr zu sehen sind. Aktuell kommt der Schweinfurter allerdings kaum noch zum Zeichnen - "die Pflege und die Arbeit zu meinen blühenden Pflanzen hält mich davon zu sehr ab, aber ich möchte ja 100 Jahre alt werden, da finde ich dann doch noch ein bisschen Zeit für's Malen", sagt er. kpr