Dass in einem Wohnhaus in Oberfüllbach Gasgeruch wahrzunehmen sei, wurde der Polizei-Inspektion Coburg am Dienstag gegen 23.25 Uhr mitgeteilt. Diese stellte dann vor Ort fest, dass auch weitere Wohnhäuser von dem Geruch betroffen waren. Ermittlungen ergaben, dass in einem der Häuser zwei Männer lösungsmittelhaltige Flüssigkeiten über die Toilette entsorgt hatten. Diese Flüssigkeiten hatten sich über die Kanalisation verteilt und Dämpfe hervorgerufen, durch die sechs Personen leicht verletzt wurden. Diese klagten über Übelkeit und Kopfschmerzen, so dass sie behandelt werden mussten. Die Flüssigkeiten wurden durch die Feuerwehr gebunden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen die Verursacher ein.