Planschen, Spritzen und Schwerelosigkeit: Babys lieben das nasse Element, welches sie aus dem Mutterleib kennen, deshalb genießen sie die Zeit im Wasser besonders. Das Planschen mit Mama und/oder Papa ist nicht nur entspannend und macht Spaß, sondern fördert nebenbei auch die kindliche Motorik. Wasser stimuliert die Bewegungs- und Sinnesfähigkeit des Babys, es vermittelt neue Eindrücke und fördert die geistige Aufnahmefähigkeit des Kindes. Um Sicherheit im Wasser vermitteln zu können, erlernen die Eltern wichtige Griffe und Haltetechniken. Durch diesen intensiven Körperkontakt wird die innige Eltern-Kind-Beziehung gefördert, heißt es in einer Mitteilung des Schwimmvereins Coburg. Der Schwimmverein bietet nach den Osterferien ab 26. April Babyschwimmen für Säuglinge und Kleinkinder ab drei Monaten im Schwimmbad in Rödental an. Die Kurse finden an zehn Sonntagen vormittags ab 9 Uhr für je 30 Minuten statt. Das Babyschwimmen wird von gut ausgebildeten Kursleitern begleitet. Zusätzlich gibt es das Angebot, dass eine Fotografin in den letzten Kursstunden Unterwasseraufnahmen macht. Weitere Informationen und Anmeldung bei Katharina Bosecker unter Telefon 0160/97248203. red