Es war einmal ein junger Musiker, der mit den erfolgreichsten und kritischsten Musikern ganz Schwedens Musik machte. Er spielte Gitarre, sang im Hintergrund und bereicherte die Bands, in denen er Mitglied - jedoch nie Gründer - war. Mit der Zeit entdeckte er seine eigene Stimme. Sowohl als Sänger als auch als Songwriter. Und der Wunsch nach einer eigenen Band wurde zunehmend größer. Eine Band nach den eigenen Vorstellungen und den eigenen Ideen. Sein Name ist Bie Karlsson und seine neue Band ist "Bonefish".
"Bonefish" ist eine Rock-Pop-Band nach amerikanischem Vorbild mit Einflüssen früher Blues- und Rock-Klassiker sowie 70er- und 80er-Helden wie "Television" oder den "Talking Heads". Auch "Arcade Fire" und "Queens of the Stone Age" zählen sie zu ihren Einflüssen, um aktuellere Namen zu nennen. Nichtsdestotrotz haben "Bonefish" ihren einzigartigen Sound gefunden, der nicht wenig den Songwritingqualitäten von Bie Karlsson geschuldet ist.
2013 veröffentlichten "Bonefish" ihr erstes Album, worauf Tourneen durch Schweden, Belgien und Großbritannien folgten. Seit Herbst 2017 ist ihr aktuelles Album "Atoms" auf dem Markt. Im April kommen "Bonefish" erstmals auf Deutschlandtour, um dem hiesigen Publikum ihr aktuelles Album zu präsentieren.
Am Montag, 9. April, spielt die schwedische Band im Live-Club in der Oberen Sandstraße. Der Auftritt beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. red