Der Gebrauchshundeverein (GSV) zählt inzwischen 180 Mitglieder, allein im vergangenen Jahr kamen 24 Menschen mit ihren Hunden dazu. Um alle Trainingsmöglichkeiten zu den Übungszeiten einhalten zu können, wurden weitere Landkäufe getätigt. Aus Pacht wurde Eigentum. An der Infrastruktur wurden weitere Verbesserungen vorgenommen. Für die technischen und gestalterischen Erweiterungen (Strom, Wasser, Abwasser, Zäune ziehen, Platten verlegen), legten sich Vorstand und Mitglieder tüchtig ins Zeug.
Als neue Kassenwartin hat sich Annette Rittelmeier-Behr schnell eingearbeitet. Neu als Schriftführerin mit vielen arbeitsintensiven Zusatzaufgaben bei der Vorbereitung von Prüfungen und Veranstaltungen, machte sich Stefanie Schubert ihre Aufgaben zu eigen. Für die Planung und Ausführung der Bewirtung bei den Veranstaltungen und an den Sonntagen steht Vereinsmitglied Christa Trimbach zuverlässig bereit, ihr stehen immer viele Helfer zur Seite. Als neuer Platzwart konnte Norbert Markard gewonnen werden.
Es gab vier große, öffentliche Prüfungen mit vielen Teilnehmern und deren Hunden. Das Trainerteam um Gebrauchshund-Obmann Jören Ewert vergrößerte sich. Ruth Krug ist nun zusammen mit Ulrike Höhn mitverantwortlich beim Training zur Begleithundeprüfung. Ulrike Höhn bestand den Trainerschein vom Bayerischen Landesverband für Hundesport. Auch im Bereich Junghunde und Welpen arbeiten beide mit Ewert. Diese drei Bereiche sind ein starker Aktivposten bei der Hundeausbildung, bei der, bei Bedarf, auch Heike Schubert tätig wird. Für den Bereich Fährte sind Ralf Reinelt und Albert Trimbach zuständig.
Rally Obediance (RO), eine neue Abteilung, wird geleitet von Petra Will, Ulrike Höhn, Ruth Krug und Christa Schwab. Sechs Teamfrauen kämpften in Gerolzhofen beim RO-Turnier sehr erfolgreich. In diesem Jahr wird das verbandsweit ausgeschriebene RO-Turnier auf dem GSV-Platz ausgetragen.
Der Bereich IPO (Internationale Prüfungsordnung für Schutzhunde) aktiviert sich neu mit Mark Behr und Wolfgang Mende, die unter Leitung von Jörn Ewert als Schutzdiensthelfer trainieren. Bei der anstehenden Neuwahl wurde der Vorstand im Amt bestätigt. red