Sport und Spenden gehen gut zusammen. Dies stellte der Schützengau Erlangen erfolgreich unter Beweis. Ein neues schießsportliches Event wurde mit einem Spendenaufruf an die Teilnehmer verbunden. Sportleiter Ingo Holzapfel hatte hierzu die zündende Idee, die er zusammen mit Vorstand und Gausportleiter Harald Popp erfolgreich umsetzte.

Alle Vereine im Schützengau Erlangen, die sich über den Gaupokal zur Teilnahme an diesem Mehrkampfpokalnachmittag qualifiziert hatten, steuerten Kuchen fürs Büfett bei, den Kaffee dazu stiftete der ausrichtende Verein, die Sportschützengesellschaft Erlangen-Büchenbach. Die Schützen spendeten spontan und großzügig innerhalb weniger Stunden eine stattliche Summe von 745 Euro.

Erhalten soll das Geld die Interessengemeinschaft Epidermolysis Bullosa e.V. Debra Deutschland. Diese Interessengemeinschaft unterstützt schwer kranke Kinder, die an einer blasenbildenden, genetisch bedingten und momentan nicht heilbaren Hauterkrankung leiden. Diese Kinder werden auch Schmetterlingskinder genannt, weil die Haut dieser Kinder so verletzlich ist wie die Flügel eines Schmetterlings. Sabine Rottmann