Im Rahmen einer Umweltaktion pflanzten Schüler aus verschiedenen Klassen der Fachoberschule und Berufsoberschule Coburg vor kurzem Krokusse und Schneeglöckchen auf den Grünflächen der Außenanlagen des Schulgebäudes. Hierbei sei für die Schüler vor allem der ökologische Aspekt im Vordergrund gestanden, da sie sich im Unterricht seit geraumer Zeit mit Umweltschutz und besonders mit den Folgen des Bienensterbens beschäftigt hatten. Solche Frühlingsblüher dienen nach dem Winter als erste Nahrung für Insekten. "Diese Aktion war ein gelungener Ausgleich zu dem theoretisch geprägten Schulalltag und motivierte uns, auch im persönlichen Umfeld mehr auf die Bedürfnisse der Natur einzugehen", schreiben Bettina Ernst, Elena Rose und Nicole Hümmer von der Klasse 12 Sa in ihrem Pressebericht. red