Hofheim — "Das hört sich an wie Nähmaschinen" kommentierte der 61-jährige Kickboxer Randolf Urbanski während einem 4x100-m-Staffellauf, als die Einradler mit rund 24 km/h an ihm vorbeirauschten. Als Mitglied beim TV Hofheim (Trainer im Kickboxen mit einem schwarzen Gürtel) war es für Urbanski "eine Ehrensache", als ein Helfer von gut 100 Vereinskollegen bei der offenen bayerischen Einradmeisterschaft mitzuwirken. Über 150 Teilnehmer aus 25 Vereinen nahmen teil. Aus der Region ging der Ausrichterverein TV Hofheim mit zehn Einradlern an den Start. Die Einradgruppe Haßfurt schickte acht Sportler ins Rennen und der TSV Rappershausen aus Landkreis Rhön-Grabfeld trat mit zwölf Einradlern an.
Weitere Vereine kamen unter anderem aus Gunzenhausen, Landsberg, Frankfurt, Essen, Mönchengladbach wie auch aus der 720 km enfernten belgischen Stadt Zele bei Brüssel (EC Roadrunners). An zwei Tagen wurden elf Disziplinen in neun Altersklassen (U9 bis Ü30) ausgetragen: 100 Meter, 400 Meter, 800 Meter, 50 Meter Einbein, 10 und 30 Meter Radlauf, IUF-Slalom (International Unicycling Conventions), Hochsprung, Weitsprung und 4x100-Meter-Staffel.
Bei der Disziplin "Coasting" geht es darum, das Gleichgewicht zu halten, um eine weite Distanz zu erreichen. Die Einradler nehmen einen beliebig langen Anlauf und müssen vor der definierten Startlinie beide Füße vom Pedal nehmen. Während des Coastings, quasi das Ausrollen des Einrads, dürfen die Füße weder Reifen noch Pedale berühren. Die besten Ergebnisse für die Wertung um die bayerische Meisterschaft (altersunabhängig) erreichten folgende Sportlerinnen aus der Region sogar beim anspruchsvollen Coasting: Pia Koletnik (23 Jahre) aus Münnerstadt verpasste knapp die Bronzemedaille mit 25,18 m und die 18-jährige Nora Kopptiz aus Haßfurt (beide TV Hofheim) Rang 6 mit 19 m.
Die weiteste Distanz beim Coasting und somit die bayerische Meisterschaft erreichte die 19-jährige Lisa-Marie Hanny vom TSV Kastl mit unglaublichen 138,5 m. Das Ausnahmetalent aus der Oberpfalz ist eine dreimalige Weltrekordhalterin in drei Disziplinen: Coasting mit 155,5 m, 50-Meter-Einbein in 7,95 Sekunden und Weitsprung mit drei Metern. Lisa-Marie Hanny holte insgesamt sechs Meisterschaftstitel im unterfränkischen Hofheim, darunter auch die 100-Meter (14,18 Sekunden), 50m-Einbein (8,4), IUF-Slalom (19,06), 30-Meter-Radlauf (7,54), Weitsprung (2,9 m) und den vierten Rang beim Hochsprung (0,65 m). Alle Ergebnisse von den bayerischen Meisterschaft gibt es im Internet unter www.einrad-bdr.de.
Je nach Disziplin wurden verschiedene Reifenstärken gefahren, beim Hoch- und Weitsprung sind dickere Reifen von Vorteil, die den hohen Absprung unterstützen. Die U9 und U11-Altersgruppen verwendeten 20-Zoll-Räder, die älteren Fahrer benutzten 24 Zoll. Der erste Vorsitzende des TV Hofheim und Einrad-Abteilungsleiter, Ralph Köberlein, zeigte sich nach dem letzten Staffellauf sehr zufrieden: "Es waren sehr viele engagierte und ehrgeizige Sportler da, die für spannende Wettkämpfe gesorgt haben."
TV Hofheim, U11: Anna Just, Klara Krines, Marie Wissendheit, Jule Wörtmann, Paul Krines; U13: Tabea Reußenzehn; U17: Veronika Scheuering; U21: Nora Koppitz; 21+: Pia Koletnik; U30: Konrad Scheuring
Einradgruppe Haßfurt, U11: Emma Klug, Frieda Göbel; U13: Laureen Schor, Maren Wagner, Tamara Bauer; U15: Madleine Schor, Julia Wöber, Elisabeth Göbel. rr