Über 20 Jahre bildete Werner Schmidbauer ein Duo mit dem Multiinstrumentalisten Martin Kälberer, zeitweise ein Trio mit Pipo Pollina und Martin Kälberer, spielte vor ausverkauften Häusern und der voll besetzten Arena di Verona. Jetzt kehrt er mit seinem ersten Solo-Programm zu seinen Wurzeln als Liedermacher zurück. Auf Einladung des Kulturamts kommt der aus dem Fernsehen bekannte Star in den Landkreis Haßberge.


Neue Tiefe

Reduziert auf eine Stimme und eine Gitarre bekommen alte wie neue Lieder eine völlig neue Tiefe, wenn sich die musikalische Schatztruhe des Werner Schmidbauer öffnet. "Näher als bei diesem Programm war er seinem Publikum noch nie", hießt es in der Ankündigung.
"Nach 35 Jahren Liedermacherei und nach 22 Jahren im Duo mit Martin Kälberer ist es mir mittlerweile ein großes und drängendes Bedürfnis, mit meinen Liedern auch mal alleine auf der Bühne zu stehen", lästt sich Schmidbauer ziteren: "Ich möchte die Songs einfach mal pur, also nur mit Gitarre und Stimme, erklingen lassen, mich als Sänger mit meiner Gitarre auf die Bühne stellen und die Essenz meiner Lieder ungeschützt durch andere Sounds und Arrangements gemeinsam mit dem Publikum erleben."
Die Ruhe und die Erlebnisse in seinem "freien Jahr" haben ihn nach eigenen Angaben wieder zu mir selbst gebracht: "Ich bin ,bei mir' angekommen... und will damit aber auch wieder viel näher ,bei euch' sein, bei meinem Publikum." Gemeinsam wird man der Ankündigung zufolge hören, grooven "und die Momente im Süden unserer Herzen genießen".
Auskünfte gibt es beim Kulturamt Telefon 09521/9585745; info@kulturamt-hassfurt.de. Karten sind unter anderem in den Servicepoints des FT in Ebern und Zeil erhältlich. red