Zu zwei Exkursionen lädt der Bund Naturschutz Ebern an den kommenden Sonntagen ein.
Am Sonntag, 1. Juli, steht eine Kräuterwanderung an. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr der Parkplatz am Südtor der ehemaligen Kaserne in Ebern; von dort aus geht es zu einer etwa zweistündigen Wanderung ins Gelände mit unterschiedlichen Lebensräumen. Der Kräuterkundler Herbert Stang will ganz verschiedene Pflanzen zeigen, die als Heilpflanzen Verwendung finden. Besonders weist er auf den möglichen Gebrauch, den geeigneten Sammelzeitpunkt und die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten hin.
Eine Woche später, am Sonntag, 8. Juli, wird eine etwa zweistündige Schmetterlingswanderung angeboten. Treffpunkt ist wieder um 9.30 Uhr am Südtor in der ehemaligen Kaserne in Ebern. Im artenreichen ehemaligen Übungsgelände wollen die Schmetterlingsfreunde Eberhard Ponader und Harald Amon bei einzelnen Schmetterlingsarten die Entwicklungsphasen, die Lebensraumansprüche und weitere Eigenheiten der "Gaukler der Lüfte" erläutern. Dabei können die Teilnehmer mit Netzen selbst versuchen, Schmetterlinge zu fangen und mittels Bestimmungsbuch zu benennen, wie der Bund Naturschutz weiter mitteilte. Auf das bundesweite Schmetterlingsmonitoring wird eingegangen und an Interessenten weitere Informationen gegeben. Anmeldungen sind für die Exkursionen der BN-Ortsgruppe in Ebern nicht nötig. red