Zwei Männer wollten am Samstagmittag Schilf an den Bucher Weihern verbrennen, um freie Flächen für den äußerst seltenen Blauen Moorfrosch zu schaffen. Dabei schnitten sie Schilf an einem Weiher ab und stapelten es auf. Durch plötzlich aufkommenden Wind geriet ihr Feuer etwas außer Kontrolle und setzte rund 1000 Quadratmeter Schilf in Brand. Durch die Feuerwehren aus Gremsdorf und Buch konnte ein weiteres Ausbreiten verhindert werden.