Die Fußball-Schiedsrichter der Vereinigung Coburg-Ebern trafen sich in der Turnhalle des TSV Scherneck zum Kameradschaftsabend.

Obmann Frank Kaiser gab einen Rückblick auf das Jahr 2018, wie die Gruppe mitteilte. Insgesamt wurden 2903 Spiele von 112 Schiedsrichtern geleitet.

Er ging auf das oberfränkische Hallenturnier der Schiedsrichter ein, das im Frühjahr in Ebern von der Gruppe Coburg-Ebern hervorragend organisiert worden sei. Er lobte die gute Zusammenarbeit zwischen den Gruppen Kronach, Maintal-Rödengrund und Coburg-Ebern.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Bauchredner "Gerry und seine Hertha". Die beiden brachten Lustiges und Kurioses aus dem Schiedsrichteralltag zur Sprache. Die Zuhörer waren begeistert.

Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen der verdienten Schiedsrichter. Seit zehn Jahren pfeifen: Andreas Carl, Tobias Mildenberger; 15 Jahre: Nicole Fleischmann; 20 Jahre: Thomas Valtin; 25 Jahre: Margrit Dinkel, Martin Beyersdorfer, Thomas Stammberger; 30 Jahre: Stefan Schmitt, Werner Zapf; 50 Jahre: Klaus Basedow. Rudolf Rennert wurde zum Ehrenmitglied der Vereinigung ernannt. red