Gleich über mehrere Auszeichnungen freut sich die Kommunikationsabteilung von Schaeffler in diesem Frühsommer: Das seit 2015 erscheinende Technologiemagazin "tomorrow" wurde ebenso geehrt wie die beiden Kurzfilme "Why we race" und "Trail-blazers".
Urbanisierung zählt für Schaeffler zu den weltverändernden Megatrends und steht entsprechend auch im Fokus der Unternehmenskommunikation. Zwei Marketingfilme des Technologiekonzerns mit urbanem Background sind nun ausgezeichnet worden, teilt das Unternehmen mit.
Schauplatz von ,,Why we race" ist das erste Autorennen, das jemals in New York ausgetragen wurde, der Formel-E-Lauf 2017. Der Kurzfilm erklärt mit eindrucksvollen Bildern, warum Schaeffler in der elektrischen Rennserie und in den Herzen von Weltmetropolen antritt. ,,Why we race" wurde beim Filmfestival Green Awards in Deauville mit "Gold" in der Kategorie "Transport and Eco-mobility" ausgezeichnet. Der zweite preisgekrönte Marketingfilm ist "Trailblazers" (englisch für "Wegbereiter" oder "Vorreiter"), der beim German Brand Award für herausragende Markenkommunikation als "Winner" geehrt wurde. Es ist bereits die vierte Auszeichnung für den Film, in dem gezeigt wird, wie der Schaeffler Bio-Hybrid urbane Verkehrsräume erobert.
Auch das Technologiemagazin "tomorrow" wurde ausgezeichnet. Die Fachjury beim 24. Communicator Award vergab an das in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kommunikationsagentur Speedpool produzierte Magazin mehrere "Awards of Distinction". red